Haltung

Historischer Stuten-Laufstall in Marbach, Fenster über Kopfhöhe, damit sich die Pferde nicht am Glas verletzen

Pferde sind Herdentiere. Deshalb braucht Jedes Tier die Möglichkeit, Sozialkontakte mit Artgenossen aufnehmen zu können. Sie sollten allerdings auf das soziale Gefüge und die Verträglichkeit der Pferde untereinander Rücksicht nehmen. Dies gilt auch für Alters- und Rassenunterschiede.
Das Pferd benötigt frische, staubfreie Luft, Licht und artgerechtes Futter. Für die empfindlichen Atmungsorgane des Pferdes ist Staub ein großes Problem. Abwechslung und ein freier Ausblick sind von Vorteil. Sowie eine Unterstellstellmöglichkeit, die Schatten spendet und vor Wetter schützt.
Für eine gesunde Verdauung benötigen Pferde viel Grundfutter (Raufutter). Pferde haben einen verhältnismäßig kleinen Magen und müssen über den Tag verteilt genügend Futter in kleineren Mengen verfügbar haben. Außerdem brauchen ständigen Zugang zu sauberem und einwandfreiem Wasser.
Für Tierarzt und Hufschmied sollte ein Elektroanschluss wie auch Licht vorhanden sein.
Es gibt verschiedene Haltungsmöglichkeiten, wie z.B.:

1. Ständerhaltung / Anbindehaltung
2. Boxenhaltung
3. Offenstallhaltung
4. Paddockboxenhaltung
5. Gruppenauslaufhaltung
6. Laufstallhaltung
7. Robusthaltung / Weidehaltung
8. Pensionspferdehaltung

Foto: von s. o. [Public domain], via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.